Springe zum Inhalt

Das System der Krankenkassen in Deutschland ist eines, welches jedem Schutz bietet. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern, deren Bürger mit Zahlungen immenser Höhe belastet werden, kann es hierzulande Personen unterschiedlicher Gehaltsklassen ermöglicht werden, sich medizinische Leistungen als Mitglied entweder der GKV (Gesetzliche Krankenversicherung) oder der PKV (Private Krankenversicherung) abrechnen zu lassen.

Der Vorteil der "Privaten"

Im Grunde sind dies zwei unterschiedliche Systeme, die sich aber für den einzelnen Patienten nicht völlig ausschließen müssen. Denn eine Grundsicherung ist jedes Mal vorhanden: Was bei der Gesetzlichen Krankenversicherung nun als Versicherungsleistung wirklich gedeckt ist, könnte ungefähr mit dem PKV Basistarif verglichen werden. ...weiterlesen "Private Krankenversicherung"

Sie sind der wichtigste Mensch in ihrem Leben! Sichern Sie sich also unbedingt entsprechend ab: Den Hausrat, das Leben, die Vorsorge für einen schönen Lebensabend. Wir schaffen uns teilweise Luxusgüter an, fliegen in den Urlaub, gehen mit Freude den Hobbys nach. Und so ganz nebenbei bezahlen wir auch all die alltäglichen Dinge wie Miete, Kredit, Strom, Wasser, Gas, Einkauf.

Es ist völlig richtig, dass wir für einen angenehmen Ruhestand vorsorgen, denn niemand möchte im Alter auf die schönen Dinge im Leben verzichten. Gerade wenn man das volle Potential an Zeit zur Verfügung hat, darf das nötige Geld nicht fehlen, um weitere Träume zu verwirklichen.

...weiterlesen "Berufsunfähigkeitsversicherung zusätzlich zur Altersvorsorge?"

Die staatlich geförderte Altersvorsorge hat in den letzten Jahren massiv an Bedeutung gewonnen: das Wissen um die sinkenden Versorgungsansprüche gegen die gesetzliche Rentenversicherung hat 13 Millionen Menschen dazu bewogen, einen Riester-Vertrag abzuschließen. Auch die Rürup-Rente konnte sich – wenn auch in deutlich bescheidenerem Rahmen – etablieren. Experten aber schlagen Alarm: Auch mit der staatlich geförderten Altersvorsorge ist das Rentenproblem vieler Haushalte noch nicht gelöst. Die späteren Rentenansprüche aus den Vorsorgepolicen fallen zu gering aus, um die wachsende Rentenlücke zu schließen. Zum einen überschätzen viele Versicherte die Wirkung ihrer Einzahlungen, zum anderen fallen die Renditen zu gering aus. Hohe Kosten zehren die Rendite auf Sowohl bei Riester-als auch bei Rürup-Policen fallen die Kosten sehr hoch aus. Sie sind bei einigen Banken und Versicherungen sogar derart exorbitant hoch, dass selbst das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung bereits darauf hinwies. ...weiterlesen "Altersvorsorge: Riester und Rürup reichen nicht aus"